Pole Poppenspäler Förderkreis e. V. - Festival 2017

Zum Geleit

Liebe Festivalgäste,

herzlich willkommen zum 34. Internationalen Figurentheater Festival in Husum.

Wir freuen uns sehr, dass in diesem Jahr erneut Les Sages Fous aus Kanada mit ihrem neuen Programm „Tricycle“ bei uns gastieren werden! Lejo aus den Niederlanden verführt mit seinem Programm „Hands up!“ zum Nachspielen. Die Compagnie Volpinex aus Frankreich entführt uns in die Welten von Sindbad dem Seefahrer, taucht mit ihrer Interpretation von „Dornröschen“ ganz tief ein in die Burda-Modewelt der 1970er Jahre und lässt darüber hinaus in „Le Fil de L'Existence ou L'inverse“ eine Figur über die Tiefen ihres Bühnenlebens sinnieren. Es gibt so viel Amüsantes zu sehen, dass Sprache nur eine nachgeordnete Rolle spielt. Dies gilt auch für die Aufführung des indonesischen Schattenspiels „Heiliger Bhima“ durch die Gruppe Margi Budoyo, die von der indonesischen Botschaft in Hamburg unterstützt und von einem Gamelanorchester begleitet wird.

Aus Südtirol reist Eva Sotriffer an, im Gepäck ihr neuestes Stück in dem der italienische Kasper „Pulchinella“ die Hauptrolle spielt.

Sie mögen Märchen? Dann sollten Sie „Hase und Igel“, „Rumpelstilzchen“, „Der gestiefelte Kater“, „Die Regentrude“, „Das Märchen vom Silbermond“ sowie „Kasper, Wolf und sieben Geißlein“ nicht verpassen. „Rotkäppchen“ kann man ausschließlich in Schwabstedt sehen. Dazu kommen mit „Blubb!“ und „Mattis Geschenk“ phantasievolle Geschichten, die am oder mit dem Wasser spielen, und auch das Lutherjahr findet mit „Lieber Martin“ seinen Platz in unserem Kinder- und Familienprogramm. Die Interpretationen der Kinderbuchklassiker „Ronja Räubertochter“, „Räuber Hotzenplotz“ und „Oh, wie schön ist Panama“ ergänzen diese Auswahl.

Zwischen der Eröffnung „Sag mal, geht’s noch“ – die Berliner Stadtmusikanten Teil 2 (Theater auf der Zitadelle) und dem Abschluss „Das Märchen vom guten Ende“ (die exen), treffen Sie vielleicht „Mary Shelley’s Frankenstein“, den „Hunderwisser“ oder „Salome“, lieben „Paul, John, George und Ringo“, ermitteln mit Miss Marple, sehen „17 Sätze über das Licht“ oder „Der Mann, der niemals weinte“, ein berührendes Spiel über Demenz vom Theater Laboratorium.

Zu empfehlen ist überdies unser Beiprogramm und in diesem Jahr ganz besonders ein Besuch der Sonderausstellung „Begegnung in Husum“, die wir in Kooperation mit dem Museumsverbund Nordfriesland zeigen können.

Genießen Sie Ihre Zeit in Husum und feiern Sie mit uns das jährliche Puppenspielfest: die Pole Poppenspäler Tage!

Ihr Arbeitskreis und Vorstand
Pole Poppenspäler Förderkreis e.V.