Pole Poppenspäler Tage 2016 - Rückblick

Jim Knopf Die Wolke der Ungleichen
Aschenputtel
Theater Kranewit, Berlin
Da waren die nackten F├╝├če auf dem Schemel, der ganz vorne in der B├╝hnenmitte stand als die Kinder hereinkamen. W├Ąhrend sie sich noch auf ihren Pl├Ątzen einrichteten und den Beginn des Spiels erwarteten, r├Ątselten die dar├╝ber, was das wohl solle und ob das wohl Puppenf├╝├če seien oder die eines lebenden Menschen??
Die B├╝hne war voller altmodischer Dinge: eine W├Ąscheleine, eine gro├če Metallsch├╝ssel gef├╝llt mit farbigen Stoffen, ein Holzhocker, emaillierte Kocht├Âpfe. Und dann richtete sich Kristina Feix auf, denn es waren ihre F├╝├če, die auf dem Hocker ruhten, und begann mit der Erz├Ąhlung. Ihre Figuren waren aus Gem├╝se, frisch vom Markt. Sie selbst war das Aschenputtel, das mit einfachsten Mitteln in die verschiedenen, im M├Ąrchen angelegten Rollen schl├╝pfte. Mal war sie die schlecht behandelte, schmutzige, zur├╝ckgelassene Schwester, doch der Zauberbaum am Grab ihrer Mutter schenkte ihr ein goldenes Kleid. Sie streifte es ├╝ber und verwandelte sich in ein aufgeregtes junges M├Ądchen, das zum Ball im Schloss gehen konnte. Nat├╝rlich verliebte sich der Prinz in sie. Den fein herausgeputzten Schwestern schenkte er keine Beachtung. Er ist in diesem Spiel nur in der Phantasie der Zuschauer da ┬ľ man bekam ihn nicht zu sehen, sondern eigentlich nur Aschenputtels Seite des Gespr├Ąches. Die ┬äKleider┬ô von Aschenputtel und die Kost├╝me Ihrer Schwestern wurden w├Ąhrend des Spiels aus den Stoffbahnen kreiert, die zum Spielbeginn in der Metallsch├╝ssel lagen. Alle Requisiten wurden vielf├Ąltig, kreativ eingesetzt. In dieser Hinsicht war die Inszenierung wie das Spiel von Kindern angelegt, f├╝r die ein Gegenstand die unterschiedlichsten Funktionen haben kann.
Dass Kristina Feix eher altmodische Gegenst├Ąnde aus dem Nachlass der Puppenspielerin in Mo Bunte w├Ąhlte, passte zum Grundton des M├Ąrchens, das ja schon seit ├╝ber hundert Jahren erz├Ąhlt wird.
Eine gelungene Inszenierung, die in ihrer Bildsprache auch die Jugendlichen ├╝berzeugen konnte, die kreatives Theaterspiel studieren wollten.
Jim Knopf Die Wolke der Ungleichen
Zurück zur Übersicht