Pole Poppenspäler Tage 2016 - Rückblick

Weißt Du eigentlich wie lieb ich Dich habLinie 1
Froh ist der Schlag unsrer Herzen
Jana Weichelt, Magdeburg
"Froh ist der Schlag unserer Herzen" ist eine Textzeile aus einem Lied für die jungen Pioniere – das wissen wahrscheinlich die wenigsten "Wessis" und auch der Generation, die nach der Wende 1989 geboren wurde, dürfte die Lieder der Jungendorganisationen der DDR kaum mehr geläufig sein.
Jana Weichelt, die ihr erstes Lebensjahrzehnt in der DDR aufwuchs, hat sich für ihre Diplomarbeit mit der Geschichte und den Mechanismen dieses Staates intensiv beschäftigt. Vieles wird in ihrem Spiel deutlich: Wer sich nicht in die Regeln der Mächtigen hielt, wurde lächerlich gemacht oder bestraft – immer unter dem Aspekt, dass man eine neue, bessere Welt schaffen wolle. Dafür wurde das ganz normale Streben junger Menschen nach Anerkennung und Aufmerksamkeit eingefordert. In der Rückschau erkennt die Putzfrau, in deren Rolle Jana Weichelt schlüpft, diese Erziehungsmuster. Sie kann auch die doppelbödigen Witze reißen, die wahrscheinlich schon zu DDR-Zeiten kursierten und die die Mächtigen verspotteten. Doch klingt auch ein bisschen Sehnsucht mit, nach einer Zeit, in der alles geordnet schien, wo jedem sein Platz zugewiesen wurde. Freiheit hat ihren Preis. Ob die Putzfrau zu den Gewinnern der Wende zählte? Oder eher zu den Verlierern? Am Ende ihrer Reise in die Vergangenheit bleibt ihr ohnehin nur, sich ganz nüchtern der Realität des hier und jetzt zu stellen.
Es war ein beeindruckendes Spiel, das bisweilen heiter und mit Witz zum Nachdenken anregte und zu Recht mit sehr gutem Applaus vom Publikum bedacht wurde.
Weißt Du eigentlich wie lieb ich Dich habLinie 1
Zurück zur Übersicht