Pole Poppenspäler Tage 2016 - Rückblick

Hier kommt Kofferknut!Pirat Eberhard auf Kaperfahrt
Zwergenmützchen
Theater Kranewit, Berlin
Als Kristina Feix mit gebeugtem Rücken den Saal betritt und mit weit ausholendem Schritt und baumelnden Armen zur Spielfläche vordringt, kann sich der Zuschauer gut vorstellen, wie mühselig es sein muss, volle Mehlsäcke zu schleppen und den ganz normalen Alltag in einer Mühle zu bewältigen. Der Müller mit den drei Söhnen, von dem das Märchen Ludwig Bechsteins erzählt, ist nie zufrieden mit der Leistung seiner Kinder. Eine Sage berichtet von Zwergen mit Nebelkäpplein, die in den Bergen leben sollen. Wer im Besitz eines solchen Käppleins ist, der darf vom Zwergenvolk so viel fordern, dass er sein Leben lang genug hat. Kein Wunder, dass sich zunächst der Älteste auf den Weg macht. Doch er schafft es nicht. Zwar gelangt er an den richtigen Ort, man sieht die roten Zwergenmützen hüpfen – aber er ist zu langsam. Er kann eine in die Luft geworfene Mütze nicht fangen und wird zum Diener im Reich der Zwerge. Seine Brüder denken, dass er sein Glück gemacht und sie vergessen hat. Da macht sich der zweite Bruder auf den Weg – und scheitert ebenso. Anschaulich schildert Kristina Feix, dass nun der jüngste die gesamte Last der Arbeit in der Mühle zu tragen hat und nicht einmal mehr zusammen mit seinen Brüdern über die Härte des Vaters klagen kann. Und so verlässt auch er die Mühle und sucht sein Glück.
Kristina Feix stellt das Märchen mit archaisch anmutenden Bildern dar. Diese gewinnen ihre Form u.a. aus den einfachen, vielfach verwendbaren Materialien. Da staubt das Mehl in der Mühle, deren Flügel vor den Augen der Zuschauer in die Nabe eingesteckt werden. Die Söhne des Müllers haben Körper aus Brötchen, von den Zwergen sieht man lediglich die roten Mützen (aus Filz). Feix setzt damit sehr bewusst die Arbeit der 2013 verstorbenen Mo Bunte fort, die sich bis zu ihrer letzten Produktion "Fundevogel" eben genau dieser sehr beeindruckenden und absolut sehenswerten Bildsprache bediente.
Hier kommt Kofferknut!Pirat Eberhard auf Kaperfahrt
Zurück zur Übersicht